Fragen und Antworten

zu Baugemeinschaften

Der Trend geht zum Wohnen in der Stadt. Immer mehr Menschen interessieren sich für das Bauen in der Gemeinschaft. In Gruppen lässt sich der Traum von den eigenen vier Wänden leichter erfüllen – gemeinsam, generations-übergreifend, barrierearm, stadtnah, ökologisch und ökonomisch sinnvoll und durchdacht. 

 

Diese und viele andere Fragen wollen wir Ihnen vorab beantworten.
Bei Interesse nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

  1. Was ist eine Baugemeinschaft / Baugruppe?
    In einer Baugemeinschaft schließen sich private Haushalte als Bauherren zusammen, um gemeinsam selbstgenutzte Wohnungen in einem oder mehreren Häusern zu planen und zu bauen.

  2. Welche Vorteile hat die Baugemeinschaft?
    • Die Immobilie wird um bis zu 25 Prozent preiswerter.
    • Es entstehen qualitativ sehr hochwertige und maßgeschneiderte Wohnungen und Häuser.
    • Beim gemeinsamen Planen und Bauen entstehen lebendige und vertraute Nachbarschaften.

  3. Wie ist der Ablauf in der GbR?
    Die Baugemeinschaft wird von mindestens 2 Geschäftsführern von Bauherrenseite vertreten. Diese prüfen Ausschreibungen und Rechnungen und stellen somit sicher, dass auch wirklich erbrachte Leistungen nach Gewerken bezahlt werden. 

  4. Wie funktioniert die Finanzierung?
    Die Finanzierung läuft wie beim Bau eines Einfamilienhauses ab. Mit der fertigen Planung und der Kostenschätzung geht der Bauherr zur Bank und schließt seine Finanzierung für seinen Anteil am Gesamtbauvorhaben ab. Anschließend wird das Grundstück anteilig nach der jeweiligen Wohnfläche gekauft und das Grundbuchblatt gebildet. Die Leistungen der ausführenden Handwerksfirmen werden nach Baufortschritt bezahlt.

  5. Wie wird abgerechnet?
    Alle Rechnungen werden geprüft, nach der Wohnfläche der einzelnen Bauherren anteilig aufgeteilt und dann von den einzelnen Haushalten bezahlt. Sonderwünsche werden separat abgerechnet. Die Rechnungsaufteilung und Abrechnung übernimmt der Architekt oder ein Baubetreuer. Alle Bauleistungen werden immer erst dann bezahlt, wenn diese erbracht wurden.

  6. Ist Eigenleistung möglich?
    Jede Baugemeinschaft regelt den Umfang der möglichen Eigenleistungen selbst. Um spätere Streitigkeiten über nicht fachgerecht installierte oder angebrachte Materialien und Einbauten auszuschließen, empfiehlt es sich, im Wohnungsbau Eigenleistungen nur bei den Malerarbeiten und in der Oberflächenbehandlung der Holzböden zuzulassen.

(Quelle: www.baugemeinschaft.net / Bauen in Gemeinschaft  / Christian Burghardt)

 

Literatur zu Baugemeinschaften        Lage BG Riem        Unsere Häuser        Über uns         Kontakt


 

Download
BG Riem WA3_Info für Bauinteressenten_25
Adobe Acrobat Dokument 114.3 KB